Herr Bernd Meyer

Bremer mit Fotokamera

„Bomben im Viertel“

„Steintor bleibt dreckig“

DSC01549

Von der Weberstraße bis hoch zur Sankt-Jürgen-Straße finden sich neben massenhaft Auftragsarbeiten, glücklicherweise auch noch einige „echte“ Graffitis. Somit scheint, Apollon sei gedankt, die Unterwanderung durch Kommerzialisierung, und die damit unweigerlich einhergehende Zerstörung dieser Kunstform, auch im Viertel nicht vollends erreicht.

Fotos © Herr Bernd Meyer

Advertisements

Ein Kommentar zu “„Bomben im Viertel“

  1. Der Weinachstmann
    2016/01/28

    also das wieviel liebe zählt grenzt eher an vandalismus als an kunst sonst ganz passable bilder dabei!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Artikel zu erhalten.

Schließe dich 52 Followern an

Follow me on Instagram

#ofs #bsag #tram #strassenbahn #wesy #jesus #graffiti #train #streetart #urbanart #contemporaryart #strassenkunst #bremen #ofs #strassenkunst #streetart #urbanart #contemporaryart #graffiti #bremen #poor #europa #streetart #strassenkunst #urbanart #graffiti #clouds #bremen

Archiv

Flag Counter

Blogstatistik

  • 718,774 hits
%d Bloggern gefällt das: