Herr Bernd Meyer

Bremer mit Fotokamera

“King Kong“

“King-Kong sagt sein Namen nich“

P1000324-001

Mehr als zwei Wochen saß ein Lebensmitteldieb in Bremer Untersuchungshaft und weigerte sich beharrlich seinen Namen zu nennen. „Ich heiße King Kong“, waren die einzigen Angaben des Mannes, dessen Identität ohne Dokumente für die Polizei unklar blieb. Erst mit der Veröffentlichung eines Fahndungsfotos konnte die Polizei doch noch die Personalien des Mannes ermitteln. Offensichtlich hat King Kong für seine tapfere Aussageverweigerung so große Fans gefunden, das nun seine Aussage in großen Lettern am Übergang zwischen den beiden Gebäuden des Amtsgerichtes Bremen prangert.

Foto © Herr Bernd Meyer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 2015/11/26 von in 2015, Bremen, Graffiti & StreetArt und getaggt mit , , , , , , , , , .

Archiv

Flag Counter

Blogstatistik

  • 898,642 hits
%d Bloggern gefällt das: